3 items tagged "F-16"

  • ILA 2014, Teil 2

    Im Teil 1 des Berichtes zur ILA 2014 haben wir das wichtigste zur Airshow, nein Messe mit Showcharakter (!), gesagt, Bilder von militärischen und privaten Luftfahrzeugen gezeigt. 
    Teil 2 folgt nun, ein reiner Bildbericht. Es soll sich in der Hauptsache um Flugzeuge und Hubschrauber der Bundeswehr und der NATO drehen.

    Eine Auswahl an kommentierten Bildern finden Sie hier, in der Galerie ist die Anzahl wesentlich höher, die Auflösungen auch!

     

    Beginnen wir mit den diesjährigen Partnerland der ILA, der Türkei. 
    In Deutschland vor einem Jahr ausser Dienst gestellt, soll die F-4F Phantom II in der Türkei noch einige Jahre fliegen. 2020 ist auf dem Seitenleitwerk notiert, warten wir es ab, ob die Phantom es nicht noch länger aushält.

    Definitiv länger wird die F-16 in Dienst bleiben, hier die Maschine der Displays "Solotürk". 
    Die Vorführung am Sonntag war leider nicht berauschend, der Start nicht sichtbar weit vor der Displayachse, Landung ebenfalls nicht zu sehen. Der Flug selbst  wieder hoch und weit weg, die Sonne oben drüber.

     

    Ein teures Cabrio haben sich diese beiden Herren ausgesucht, die Me-262 der Messerschmitt Stiftung. 

    In Rostock-Laage werden scheinbar kaum Gäste abgefertigt, jedenfalls kann man dort einiges an Ground-Equipment hergeben.  

    Der A-310MRTT "Hans Grade" der Luftwaffe stand auf der ILA in 24h Bereitschaft. Am Sonntag startete die Maschine dann auch in Richtung Somalia. 

     

    Trotzdem war die Bundeswehr mit reichlich Ausstellungsmaterial vertreten. 
    Eurocopter EC-135T1, 82+64

    Eurocopter NH-90 TTH, 78+04

    Marine-Arbeitspferd, Westland Sea King Mk.41, 89+68

    {ads2}

    Auch ein deutsches Arbeitspferd, aber eher nicht über Wasser, Tornado IDS, 44+65.  Diese Maschine hatte vor 6 Jahren eine schöne Sonderbemalung, HIER zu sehen.

    Als letztes Bundeswehr Luftfahrzeug der Eurofighter 30+39, JG-74, auch HIER nachzulesen.


    Weiter geht es mit NATO Flugzeugen, die U.S. Air Force stellte diese C-130 48-43142 aus. 
    Zäune sind leider auch hier nicht zu übersehen, aber das Publikum ist noch nicht im Bild.

    Noch steht auch dieser Tornado GR.4 der Royal Air Force, ZA461/026, einsam im Morgenlicht

    AH-64D Apache 45-446, U.S. Army. Das Cockpit ist schon geöffnet, der Apache konnte nach Absprache besichtigt werden.  

    UH-72A Lakota, ein EC-145 der U.S. Army

    F-16C, 91-402/SP, U.S. Air Force

    Leider auch sehr eng eingeparkt, Fairchild Republic A-10A Thunderbolt II, 78-0707/AF der U.S.  Air Force. Es wird wohl das letzte Mal gewesen sein, dass eine in Dienst stehende A-10 in Europa öffentlich zu sehen ist. 
    Diese Maschine wurde 1978 gebaut und war im Golf Krieg und in Afghanistan im Einsatz. 

    {ads2}

     Boeing C-17A Globemaster III U.S. Air Force 60006 

    Als letztes auf dieser Seite die französische Dassault Rafale C, 113-HH


    Am Sonntag wieder in der Flugvorführung, zwei tschechische Mil Mi-171. Gezeigt wurde das Aufnehmen einer Person (z.B. eines Piloten am Boden) durch eine Maschine, während die zweite Maschine die Situation deckt und ggf. Feuerschutz gibt. 
    In Berlin wurde ganz "ordentlich" geflogen, das gleiche Display während der CIAF 2013 war deutlich ambitionierter, bis zum MG-Schießen aus der offenen Bordtür. 
    Zur ILA konnten wohl nur Bilder "geschossen" werden...  

    Am Sonntag Vormittag war ein Display der MiG-29 angesagt, dieses verzögerte ich aber. Zur betreffenden Zeit schickte sich die An-124-100 an, die Ausstellung zu verlassen und nach einem publikumswirksamen Start war auch noch ein Vorbeiflug drin. Eine imposante Maschine, die MiG-29 habe ich dafür aber verpasst.

    Noch jemand, der Bilder macht. Wenn ich drauf bin, hätte ich gern eine Kopie, Kontakdaten stehen am Ende des Berichtes! Aérospatiale AS 332 L1 der Bundespolizei nach Absetzen von Fallschirmspringern. 

    Das Finale der ILA bestritten 2014 die Patrouille Suisse mit Ihren Northrop F-5E Tiger II.

    {ads2}

     

    EICHHORN AIRADVENTURES mit zwei Extra-330LT in der Luft. Leider muss ja Werbung sein, sonst könnten wir dieses Team vielleicht nicht sehen, aber die Lackierung ist trotzdem Geschmackssache. Meinen Geschmack trifft sie nicht.  

    In historisch naher Lackierung die North AmericanT-28CTrojan. In diesem Falle gibt es für die Lackierung schon ein "Ja, Gefällt mir".

    Extra-300, D-EZOZ, Uwe Wendt. Um den Namen auf der Extra zu lesen, muss man Kopfstand machen. 
    Oder die Extra fliegt im Rückenflug vorbei, aber dann ist sie meist nicht so nah, dass der Name lesbar ist.

    Die Extra-300 war längenmäßig eines der kleinsten Flugzeuge, die auf der ILA im Flight Display auftraten. Es fehlten mir aber an den Publikumstagen Freitag/Samstag/Sonntag die großen Flugzeuge.
    Leider waren weder A400M noch ähnlich große Maschinen in der Luft zu sehen. Zusätzlich hätte ich gern einige sogenannte "Warbirds" gesehen, Mustang, Spitfire oder eine Jak-3, von einer B-17 ganz zu schweigen. Die Ju-52 der Lufthansa will ich nicht unter den Tisch fallen lassen, aber sie flog (selten) Rundflüge.
    Für mich ein Manko, wenn auch sonst das Ganze sehr ausgewogen schien.

     

    Schließen möchte ich diesen Bildbericht mit der Bundeswehr Vorführung "Willfire-2014". Ein durchaus realistisches Einsatzszenario mit allen Teilstreitkräften (Luftwaffe, Heer, Marine) gleichzeitig in der Luft.
    Flight Displays sind der Bundeswehr bekanntlich verboten, aber die Berufe in der Bundeswehr sind vielfältig - so stellte sich die Truppe auch auf der ILA dar.
    Ich habe nur positive Feedbacks zum Auftreten der Bundeswehr auf der ILA-2014 wahrgenommen.

    So kam der Jet-Sound-Süchtige (das ist eine positive Sucht!) durch die Tornados während "Willfire" doch auf seine Kosten. Sie waren deutlich hörbar, aber sehr hoch....
    Das ist denn auch auch das einzige große Manko der ILA: die Displayflugzeuge sind "weit weg" und immer im Gegenlicht, die Start- und Landebahn erhöht / zu hoch. 
    Gegen "weit weg" können wir wohl wenig ausrichten, aber vielleicht gibt es zukünftig eine Gelegenheit, einen Presse-/Fotografenpunkt auf der anderen Seite der SLB zu installieren.

    Dann sind wir 2016 wieder dabei!  

     

     Text und alle Bilder (C) JetJournal, Jan Könnig 2014.

  • Sanicole Sunset Airshow 2015

    Eine sehr spezielle Form der Airshow ist eine Sunset Airshow, sie beginnt meist am späten Nachmittag und endet in der Dunkelheit. Dazwischen ist nicht immer viel Zeit für Programm, so auch in Sanicole/Belgien 2015. Das Zeitfenster wurde leider durch das unbeständige Wetter noch verkürzt, aber wenn die Sonne einmal die Flugzeuge von unten anleuchtet, dann hat es auch etwas von Magie!
    Was kann man zwischen 18:00 und 20:00 Uhr zeigen?

    Im Großen und Ganzen ein verkürztes Programm einer "normalen" Airshow, ohne Pausen. Sehr schön anzusehen, denn die letzten Acts setzen auch Pyrotechnik ein, ein Feuerwerk beschließt den Abend.

    Fotografieren ist da nicht immer einfach, graues Flugzeug vor dunkelgrauem Himmel, aber ab und zu kommt doch ein brauchbares Fotos raus. Auf jeden Fall eine seltene Erfahrung, die man bei Sommerwetter gern wiederholen möchte.

    Einige Hundert Zuschauer fanden sich auf dem kleinen Flugplatz bei Hechtel/Eksel in Belgien ein, warteten geduldig auf den Einlass... und fanden schon einige Flugzeuge am Platz vor. Das Gros sollte (auch) "richtigen" Airshowtag - Sonntag - aus dem nahen Kleine Brogel fliegen und teilweise erst am Samstag anreisen.

    Die Stolp SA-300 Starduster F-PFJP eröffnete den Abend mit einem Kunstflugdisplay, Start und Landung in Sanicole.

    Patrouille de France, weiter gehts im Programm. Sie flogen nur am Freitag Abend.

    Manchmal ein regelrechtes Durcheinander am Himmel. Wussten die denn immer, wo Sie hingehören?

    Und jetzt? Zusammen? Kurz davor? - Nein, Entwarnung! Da sind noch ein paar Meter dazwischen.

    Entwarnung... Ruhe am Himmel.
    Nicht wirklich, Melissa Pemberton mit Egde 540. Aber "Fliegen" kann man das eigentlich nicht mehr nennen. 

    Das nächste Team am Himmel, die Red Arrows der Royal Air Force mit BAe Hawk.

    Wieder so ein Durcheinander am Himmel, das weiss man gar nicht, wohin mal als Erstes fotografieren soll...

    Ein seltener Vorbeiflug, die belgische F-16 Displaymaschine und Teilnehmer der 4 (in Kleine Brogel) am Platz befindlichen Kunstflugteams: Red Arrows, Patrouille de France, Patrouille Suisse und Frecce Tricolori.
    Das Licht ist schon fast weg, aber die 1/100 Sekunde zur Belichtung haben gereicht. 
    In solchen Momenten fragt man sich als Deutscher schon einmal, warum wir bei diesem "Thema" nie mitmachen... Deutsche Flugzeuge waren übrigens nicht dabei. Sehr schade. Sehr, sehr schade.
    Die Bronco (Siehe späteres Thema Spotterday Kleine Brogel 2015) zählt natürlich nicht, sie ist nicht in Deutschland registriert, auch wenn die Bemalung anderes offenbaren möchte...

    Der Kracher schlechthin kommt aber jetzt. F/A-18 Suiss Air Force. Ein tolles Flugzeug, wunderbar vorgeflogen, im allerbesten Sonnenlicht!

    Kann die F-16 das Toppen?

    Nein, das kann sie nicht. Die F-16 ist klein, meist schnell für diese Lichtverhältnisse und immer mal wieder im Dunst verschwunden.

    Ein wenig Licht muss nun helfen. Das können ja einige Flugzeuge zum Glück mitbringen.

    Piper J/3, G-BPCF mit Feuerwerk am Flugzeug. Also auch Licht. Das hatte ich erst gar nicht gesehen und demzufolge auch gewundert, als die Pyrotechnik später in der Dunkelheit gezündet wurde. 

    Hier ein Versuch, DAS abzulichten, Pionieer Team mit 4 Pioneer 330 aus Italien. Höchst selten zu sehen. So hatte die Feuerwehr auch einen kleinen Einsatz. 

    Ich muss mich für den Wackler im Bild entschuldigen, Flugzeuge im Dunkeln zu knipsen - auf die Idee und Gelegenheit kam ich bislang nicht. Ich übe demnächst  - Versprochen!

    Schon mal angefangen zu üben :D.

    AH-64 Apache aus den Niederlanden im Display. Der Hubschrauber - so schwarz wie mittlerweile die Nacht im Regen!  Mit Fackeln wirds was!

    Fazit: Sanicole Sunset Air Show - Eine Super Sache, wenn die Sonne bis zum Untergang scheint! Wir hoffen auf 2016 mit besserem Wetter!  

  • Spotterday Kleine Brogel 2015

    Zum Flugtag Sanicole/Belgien 2015 starten und landen ein Teil der Flugzeuge auf dem wenige Kilometer entfernt liegenden belgischen Militärflugplatz Kleine Brogel. Um dem ambitionierten Fotografen eine Möglichkeit zum Ablichten dieser Maschinen zu geben, fand am Samstag, also nach Sunset Airshow und vor Sunday Airshow ein Spottertag in Kleine Brogel statt.

     

    Erfahrungsgemäß sind Flugtage in Belgien zum einen sehr gut organisiert, zum anderen sehr gut besucht.

    Trotz schlechten Wetters, (es war anfangs nebelig, kalt und sehr, sehr ungemütlich) harrten einige hundert Besucher aus, um die letzten Ankommenden, die ersten Abfliegenden und mittendrin Übenden zu fotografieren. 

    NH-90 Marineversion, RN-02, Belgian Air Force

    Zu meinem Unmut wurde zwischen Rollbahn und SLB eine "Insel" für Spotter geschaffen.
    Leider stand man so in zwei Reihen, denn von dort konnte man nur die Starts und Landungen besser erreichen, das Rollen dagegen war kaum einzusehen.
    Auch von der normalen Linie waren Bilder schlecht möglich, denn ein größer Teil der SLB war so nicht einsehbar.
    Sicher, ein guter Versuch, aber die Lösung ohne "Insel" im letzten Jahr fand ich besser gelungen.

    OV-10B Bronco, G-ONAA,
    den Schriftzug: Royal Bavarian Air Force muss man nicht kommentieren

    Wie läuft so ein typischer Spottertag ab?
    Man sucht sich einen guten Platz, sitzt (hoffentlich) und wartet, das etwas kommt, fliegt, rollt...
    Manchmal klappt es besser, manchmal schlechter. Ist der Platz schlecht, sucht man neu. Das ging zumindest meinen "Nachbarn" so, ich war dagegen zufrieden. Bei einigen Spottertagen ist Verpflegung verfügbar, manche Tage werden mit 4-5 Dutzend, andere mit mehreren Hundert Fotografen besucht.
    Meist muss eine Voranmeldung getätigt werden, ein Obulus ist zu entrichten. Die Kontrollen am Einlass haben sich in den letzten Jahren verschärft, das ist gut so!    

    C-130H, CH-09 Belgian Air Force

    NH-90, RN-08, Belgian Air Force

    BAe Hawk, XX278, Royal Air Force

    CAC CA-13 Boomerang, NX32CS

    Meist kommen bekannte oder neue Hubschrauber ins Bild. Wir haben schon 2 belgische NH-90 gesehen, die z.B. auch den Sea King ablösen. Selten kommt aber zu einer solchen Veranstaltung ein neu aufgebautes historisches Flugzeug. 
    Die Boomerang ist neu auf dem europäischen Kontinent, das einzige Flugzeug diesen Typs bei uns!

    SF-260M, ST-34, Belgian Air Force

    F-16A, FA-134 Belgian Air Force

    F-16A Displaymaschine, FA-123 Belgian Air Force

    Belgien ist F-16 Land. Da wird einiges geboten, auch in der Luft.
    Leider waren die Gäste in diesem Jahr recht rar gesät. Auch die deutsche Luftwaffe war nicht vertreten. Tornados erwartet man ja nicht mehr (und wird sie im Ausland auch wohl nicht mehr bei Airshows sehen). Eurofighter kamen ebenfalls nicht vorbei.

    Aber es gibt Länder, die zeigen noch, was sie haben. Auch wenn die Technik 30 Jahre alt ist.



    Suchoi Su-22M4, 3715 Polish Air Force

    Aber genau das ist der Grund, weshalb ich nach Belgien gefahren bin!
    Zum Glück noch im bekannten Farbkleid - eine Augenweide, diese Suchoi. Wer weiss, wie lange noch...

    Lockheed L.1049A Super Constellation

    Zum Ende der größte zivile Besucher. Die Breitling Constellation wurde tagsüber repariert und flog danach ihr Display. Ein Foto vom Start der Triebwerke. Da hört, sieht und riecht man noch, dass sich etwas bewegt!


    Weitere Fotos in der Galerie.

    • CH-09, C-130H, Belgian Air Component
    • Zugriffe: 155
    • 041, Dassault Falcon 20C, Norwegian Air Force
    • Zugriffe: 177
    • J-5007, F/A-18 Hornet, Swiss Air Force
    • Zugriffe: 161
    • H-21, A-109, Belgian Air Component
    • Zugriffe: 150
    • FA-134, F-16A, Belgian Air Force
    • Zugriffe: 135
    • J-3070, F-5E Tiger II, Swiss Air Force
    • Zugriffe: 144
    • 2 x Su-22M4 Polish Air Force
    • Zugriffe: 145
    • AH-64D, RNLAF
    • Zugriffe: 182
    • FA-123, F-16A, Belgian Air Component
    • Zugriffe: 173
    • XX-204, BAe Hawk, Royal Air Force
    • Zugriffe: 179
    • F-PFJP, SA-300 Starduster
    • Zugriffe: 188
    • FA-123, F-16A, Belgian Air Component
    • Zugriffe: 165
    • 3920, Su-22M4, Polish Air Force
    • Zugriffe: 152
    • Patrouille de France
    • Zugriffe: 160
    • RN-02, NH-902 NFH Eurocopter, Belgian Air Component
    • Zugriffe: 171
    • 9616, Su-22M4, Polish Air Force
    • Zugriffe: 161

     

     

     

EasyTagCloud v2.8

Galerie

  • Alphajet, Patrouille de France
  • Zugriffe: 209

Aktuelle Termine

  • 20 Mai 2017
    Kjeller Flydag 2017 02:00 to 02:00
  • 20 Mai 2017
    SAR-MEET 2017 Spotterday All Day
  • 09 Jun 2017
    Finland 100 Anniversary Air Show All Day
  • 10 Jun 2017
    Seinäjoki International Airshow All Day
  • 10 Jun 2017
    Sola Airshow 2017 02:00 to 02:00
  • 20 Mai - 12 Jun