Luftfahrtmuseen

Das Planes of Fame ist eine Privatsammlung, nicht allzu groß, aber sehr liebevoll gestaltet. Es liegt direkt am Weg zum Grand Canyon. Die bedeutend größere Schwestersammlung befindet sich in Chino/Kalifornien.

Image 

Das Museum verfolgt das sogenannte "flying museum"Konzept und so beinhaltet die Sammlung auch flugtaugliche Exemplare, die die statischen Exponate ergänzen.

Image
Grumman G32A

Image
Me-109G-10/U4 c/n 611943

Diese Me-109 wurde in den Wiener Neustädter Flugzeugwerken hergestellt. Geflogen wurde sie bei  der II./JG52 und gegen Kriegsende wurde sie in Neubiberg von den US-Truppen erbeutet und in die USA verbracht.

Image

Image
1301 MiG-15 c/n 5058

Image
I-18 c/n 1049 MXY-7 Okha

Bei der Okha handelt es sich um ein Kamikaze Flugzeug. Dieses Exemplar wurde von den US-Truppen am 01.04.1945 auf dem Flugplatz Yontan erbeutet. Im Grunde eine bemannte fliegende Bombe die von größeren Maschinen wie der Mitsubishi GM-4 und anderen in Zielnähe abgeworfen wurde.

Image
Siemens-Schukert D.IV - flugtaugliche Replika

Die Siemens-Schukert D.IV ist eine Weiterentwicklung der D.III. Letztere erfreute sich großer Beliebtheit bei den deutschen Piloten im Ersten Weltkrieg. Die D.IV verfügte über ein verbessertes Triebwerk und eine größere Spannweite. Das Resultat waren eine höhere Geschwindigkeit und Steigleistung. 280 wurden bestellt, von denen bis Ende des Krieges jedoch weniger als die Hälfte fertiggestellt und ausgeliefert wurden.

Für mehr Informationen über das Museum bitte hier klicken !

{ads2}