Luftfahrtmuseen

In wenigen Tagen nähert sich der 150. Geburtstag von Hugo Junkers.
Grund genug, dem Technikmuseum Dessau einen Besuch abzustatten, das an der Nordseite des Flugplatzes Dessau/Kühnau gelegen.
In einem restaurierten Flugzeughangar befindet sich die Innenausstellung, die Aussenausstellung nebenan. Dort laufen die Restaurationen gerade an, momentan stehen die Aussenexponate noch auf historischem Pflaster und Beton.

Image 


Beginnen wir den Rundgang aussen, so fallen uns die Flugzeuge Il-14, Z-37, MiG-21U, MiG-23MF, Su-22M4, Su-22UM3K und der Mi-2 auf.
Bis auf die Il-14 (VEB) sind alle Luftfahrzeuge im unrestaurierten Originalzustand ausgestellt. Der Zahn der Zeit nagt schon mehr oder minder daran. Abhilfe scheint nicht sichtbar zu sein. Die ebenfalls zum Museum gehörenden Luftkanäle sind aktuell verhüllt und werden restauriert.


Image

   Mi-2,  D-HZPE, ex. DDR-VPJ

Image

   Su-22UM3K, ex. NVA 127, 

Image

{ads2}

   MiG-23MF, ex. NVA 585

Image

   Ein Rest eines Alouette Rumpfes, der genaue Sinn des Exponates wird leider nirgends beschrieben.

Image

   MiG-21U-400, ex. NVA 258

Image

Alle Flugzeuge im Aussenbereich stehen im Origianlzustand. Die eilig aufgebrachten Bundeswehrkennungen sind kaum zu sehen, hier ist die Original Kennung der MiG-21 wieder zum Vorschein gekommen. Solche Originalität kann man sicher sinnlosen und falschen Bemalungen vorziehen, doch an den Maschinen müsste dringend Hand angelegt werden. Nach fast 20 Jahren Im Freien verbessert sich der Zustand nicht. So ganz ist die Existenz der MiG´s / Su´s meiner Meinung  nach auch nicht kompatibel zum Konzept des Technikmuseums.  
Es soll das Leben und die Werke von Hugo Junkers dargelegt werdem, dazu Technik aus dem Dessauer Umfeld. Der ebenfalls ausgestellte Kühlzug aus dem VEB Waggonbau Dessau steht schon recht am Platze, diese 5 Flugzeuge/Hubschrauber passen hier nicht ganz. Vielleicht wartet der Verein auch auf ein lukratives Kauf-/ Tauschangebot.
Hier muss erwähnt werden, dass auf Nachbargrundstücken die Polizei großflächig ansässig war und ist. Anfang der 1990iger Jahre, als die ehemaligen NVA Flugzeuge zum Verkauf an Museeum freigegeben wurden, gelangten einige Maschinen zum PSV (Polizeisportverein) 90 Dessau am Flugplatz.
Genaue Hintergründe sind unklar, ein Teil der Maschinen jedoch wurde weiterverkauft, nähere Infos können Sie der NVA Datenbank entnehmen. Die MiG´s und Su´s im Technikmuseum entstammen auch diesem "Pool".

{ads2}