Vermischtes

Im Rahmen der Hanse Sail in Rostock gab es auch 2003 wieder ein Seefliegertreffen. Wichtigste Änderung zum Vorjahr: Der Wasserflughafen (Anlegestelle) befand sich im Rostocker Fischereihafen, da der Marinestützpunkt Warnemünde/Hohe Düne nicht zur Verfügung stand. Geboten wurden bei bestem Wetter ca. 200 Mitfluggelegenheiten und die Modellflieger waren ebenfalls wieder vor Ort. Schon der erste Tag bot zahlreiche Highlights. Das Team Fliegerrevue auf Zlin 42/43 hatte seinen Auftritt und war auch an den Folgetagen in der Luft zu bewundern. Die Maschinen starten und landeten in Purkshof. Den krönenden Abschluß jedoch boten am Donnerstag (07.08.) vier MiG-29 des JG73 „Steinhoff“, welche in Formation den Hafen passierten.

Der Wasserflieger mit der auffälligsten Lackierung war die Cessna 206 der Air Service Berlin, welche sich in diesem Jahr in einem knalligen Rot präsentierte. Die Air Service Berlin führt mit dieser Maschine übrigens regelmäßig Rundflüge über Rostock durch und sogar die Strecke Rostock-Berlin ist im Angebot. Der größte Teilnehmer war eine Cessna 208B Caravan die, wie die Mehrheit der anwesenden Wasserflugzeuge, aus Schweden kam. Das auch Hubschrauber auf dem Wasser landen und starten können bewies eine Bell 47. Mehr Bilder gibt es in unserer Galerie: Hier klicken!

Image
SE-GUF Cessna U.206G Stationair 6 (c/n 03596, ex N7272N)

Image
D-EBIW Cessna U.206G Stationair 6 (c/n 03896, ex C-GBIW)

Image
SE-KET Cessna R.172K Hawk XP (c/n 2838, ex SE-KDS)

Image
SE-GUF

Image
D-EALG Lake LA-4-200 Buccaneer (c/n 558, ex N9972F)

Image
SE-GUF

Image
SE-CTE Piper J-4A Cup Coupe (ex OH-CPB)

Image
D-HAPP Bell 47G-4A (ex C-GUKW)

Image

Image

{ads2}