Vermischtes

Berichtsbild Spottertag Wittmund2012

Kurz vor dem 53. Geburtstag des Jagdgeschwaders 71 "R" in Wittmund verabschiedete sich die F-4F Phantom II öffentlich aus Wittmund mit einem Spottertag. 

An einem Spottertag stehen üblicherweise einige Flugzeuge "herum", manchmal fliegt auch etwas davon in der Luft umher. In Wittmund standen eine ganze Menge F-4F Phantom II, bereit auf die Chips und Filme (ja!) gebannt zu werden, bevor auch die letzten der schon bald historischen Maschinen ausgemustert werden. Der Fliegerhorst hatte dazu eingeladen und die Metalljünger folgten in Massen. In der Luft ward zu diesem Zeitpunkt nichts gesehen, aber das war auch gut so.
Die Konzentration konnte also ganz auf die ideal aufgestellten Phantom verwandt werden.

Die Organisation der Veranstaltung empfand ich als sehr gelungen, ein Dank und Gruß an alle beteiligten Personen! In Zeiten von Kostenoptimierungen und Imagepflege ist es sicher nicht selbstverständlich, einen Fliegerhorst fast "lahmzulegen", damit hunderte Spotter aus halb Europa das Arbeitsgerät ablichten können.

Zusätzlich hatte die Kantine in Wittmund scheinbar lecker gekocht, an den Vortagen bestellten die leer gegessenene Teller optimales Wetter! 

Image

38+29, noch im Schatten

Solch ein Spottertag läuft ganz einfach ab:

Flugzeuge stehen bereit,
Fotografen kommen,
fotografieren von allen Seiten,
geraten dabei immer mal wieder aneinander,
Leiter klappern durch die Gegend
und Weitwinkelobjektivvergesser dirgieren mit Ihren Teleobjektiven von ganz hinten die Meute um! 

Image
Blick über die Rollwege


so ist alles beschrieben, daher beschränke ich mich nachfolgend auch auf Bilder der Maschinen

Image

F-4F Phantom II, 38+01

Image

F-4F Phantom II,  38+33

Image

F-4F Phantom II,  37+42

Image

F-4F Phantom II,  38+46