neueste Beiträge

  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Meilensteine in der Galerie

    In den Sommermonaten sind wir meist auf Flugplätzen unterwegs. Die Ausbeute stellen wir dann nach und nach in die Galerie ein. So ist der veröffentlichte Bestand dort auf über 8.000 Fotos gewachsen.In den ersten 2 Monaten des Jahres 2019 habt mehr...
  • 1
Die AGM-86 ist ein Langstreckenmarschflugkörper der mit Unterschallgeschwindigkeit fliegen kann. Sie wird dabei von der B-52 intern als auch extern transportiert und kann in kelinen oder grossen Höhen abgefeuert werden. Der Marschflugkörper kann entweder mit einem konventionellen Sprengkopf (AGM-86C CALCM), einem konventionellen Sprengkopf zum Durchdringen harter Ziele (Penetrator; AGM-86D CALCM) und einem nuklearen Sprengkopf (AGM-86B ALCM) ausgerüstet werden. Mittlerweile hat Boeing über 1700 Einheiten in verschiedenen Versionen produziert. Eine voll ausgestatte B-52H kann insgesamt 20 AGM-86 transportieren, davon 8 im internen drehbaren Launcher und jeweils 6 an den beiden Pylonen unter den Tragflächen.

Die Entwicklungsarbeiten mit der ALCM begannen 1974 und bereits 1976 wurdem die ersten 6 Probeschüsse gestartet. In dem darauffolgendem Jahr wurde das AGM-86B Programm iniitiert, die AGM-86 bekam eine Reichweitenvergrößerung, um mit dem BGM-109 Tomahawk Marschflugkörper von General Dynamics um Aufträge buhlen zu können. Insgesamt wurden 10 Testflugkörper gestartet, davon waren 6 von voller Einsatzdauer, insgesamt 9 erfüllten ihre Gesamtmissionsziele.

AGM-86A

Die Version war eine reine Prototypenversion und wurde somit als Forschungs- und Flugerprobungsgerät genutzt. Im Vergleich zu allen anderen Versionen deutlich schlanker und kleiner und erlangte auch nie die Serienproduktion.

AGM-86B

Die reichweitengesteigerte B-Version wurde ab 1980 mit einer Stückzahl von 225 gestartet und endete 1986 mit einer Gesamtstückzahl von 1715 produzierten Einheiten. Jedoch wurden die aktiven Verbände erst 1982 mit der neuen Waffe ausgerüstet. Als erster Verband wurde das 416th Bombardement Wing auf der Griffiss AFB ausgerüstet, jedoch wurde es 1995 geschlossen. Diese Version kann mit einem W-80-1 Atomsprengkopf ausgerüstet werden, welche eine maximale Sprengwirkung von 150KT erreichen kann.

AGM-86C/D Block I

1986 wurde das C-Programm initiiert und einige B-Modell mit einem high-explosive blast / fragmentation Sprengkopf ausgerüstet. Wie auch die anderen Versionen ist auch die C-Version mit einem F-107 Triebwerk von Williams ausgerüstet. Ausserdem verfügt die AGM-86C über ein eigenes INS (Inertial Navigation System) und GPS (Global Positioning System) an Bord, welches das Erdkonturzielsystem abgelöste. Die bisher mit nuklearen Sprengköpfen bestückten AGM-86B ALCMs wurden mit einem konventionellem Sprengkopf ausgerüstet und wird auch aus diesem Grund CALCM (Conventional Air-Launched Cruise Missile) genannt.

AGM-86D Block II

 Die D-Version Block II ist die Präzisions-Penetratorvariante des CALCM Projektes. Ausgestattet ist die Variante mit einem Penetrator-Sprengkopf und GPS der dritten Generation. Um die Effektivität des Sprengkopfes zu erhöhen, sind die Block II Einheiten nun in der Lage, das Ziel vertikal anzusteuern.

Erstmals 1996 wurde die D-Variante erfolgreich getestet. Nach einen 4,5-stündigen Flug schlug die Rakete nur 2,5 Meter neben dem Zielpunkt ein. Damit war auch bewiesen worden, dass auch noch einem langen Flug noch präzise Ergebnisse erzielt werden können.

1997 wurde eine Studie für den sogenannten BROACH Sprengkopf erstellt. Nach einer Demonstration wird der britische Sprengkopf in Lizenz von Aerojet gefertigt. Er besteht aus zwei Teilen, der erste Teil detoniert und durchdringt das harte Ziel, der zweite Sprengkopf detoniert im inneren des Ziels und zerstört ihn somit. Dieses Programm wird ebenfalls für die AGM-154 JSOW initiiert.

Komerziell betrachtet sollten zwischen 130 und 195 Einheiten bereits in den Jahren 1999 und 2000 finanziert werden, ein aktueller Stand der Dinge ist jedoch nicht verfügbar.

AGM-86E

Mittlerweile sind bereits Spekulationen über eine E-Version aufgekommen. Jedoch sind noch nicht viele Einzelheiten bekanntgeworden, ausser das es sich um eine gesamte Reichweiten von etwa 2400-3000 Kilometern handeln soll. Boeing wurde als offizieller Lieferant gewählt und soll die AGM-86B ALCM auf den den AGM-86D Block II Standard bringen. Dazu werden bereits eingelagert Einheiten reaktiviert und komplett neuüberholt.

 

Yesterday News

Heute vor 55 Jahren

Galerie

20171122154209 65ad4941 2s
160
17.07.16
20180310203512 797a84e8 2s
228
02.09.17
20171122154209 A4ede902 2s
281
17.09.16