neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) stellt vom 27. Mai bis zum 1. Juni seine neuen orangefarbenen Zivilschutz-Hubschrauber auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA auf dem Flughafen Schönefeld in Berlin vor. Die neue Generation vom Typ 135 T2i löst die bisher eingesetzten Maschinen BO 105 CBS-5 und Bell 212 ab. Alle zwölf Luftrettungszentren erhalten die neuen orangefarbenen Luftretter. Den Informationsstand 1123 des BBK finden Sie auf der ILA im HeliCenter. Hier gibt es alle Informationen rund um das System der Zivilen Luftrettung. An einem Flugsimulator können Interessierte ihre Praxistauglichkeit testen.

Die neuen Zivilschutz-Hubschrauber verfügen über zahlreiche technische Neuerungen. Erhöhte Startleistung, geringeres Gewicht als die Vorgänger und das Navigationssystem „EuroNavIV“ verleihen dem Hubschrauber die Schnelligkeit, die er benötigt, um Notärzte und Rettungsassistenten zum Einsatzort zu bringen. Das Hinderniswarnsystem HELLAS (Helicopter Laser Radar) warnt vor dem Einflug in Hindernisse und steigert die Flugsicherheit erheblich.

Die orangefarbenen Hubschrauber sind Teil des Ausstattungspotenzials, das der Bund den Ländern für den erweiterten Katastrophenschutz zur Verfügung stellt. Die Maschinen werden im Zivil- und Katastrophenschutzfall eingesetzt, um potenzielle Schadensstellen zu erkunden und zu überwachen. Das kann bei Hochwasserereignissen der Fall sein, wenn die Gefahr besteht, dass Dämme und Deiche brechen. Außerdem können die Zivilschutz-Hubschrauber Bevölkerungsbewegungen beobachten und lenken. Dies kann bei Großveranstaltungen erforderlich werden, wenn terroristische Anschläge drohen.
Auch das Messen radioaktiver Strahlung aus der Luft ist möglich.

In katastrophenfreien Zeiten werden die Zivilschutz-Hubschrauber als Ergänzung des bodengebundenen Rettungsdienstes eingesetzt. Anfang 2007 hat der Bund begonnen, seine Luftrettungsflotte zu erneuern. Mit der letzten offiziellen Übergabe an das Luftrettungszentrum Siblin im Juni verfügt der Bund über die modernste Luftrettungsflotte in Deutschland.

Quelle: bbk.bund.de  

 

Galerie

20181110202018 Db0155cc 2s
211
30.03.18
20171220131612 B8cf6932 2s
305
07.07.17
20190310174044 5315ffb4 2s
96
08.09.18