neueste Beiträge

  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Nachdem nun fast 75% der Spiele der FIFA WM 2006 absolviert sind, äußern sich die Deutsche Flugsicherung und das Bundesministerium für Verkehr sehr zufrieden über das gezeigte Verhalten der Piloten der Allgemeinen Luftfahrt (AL). Von den noch ausstehenden 16 Spielen der Endrunde beginnen zehn um 21:00 Uhr, so dass der negative Einfluss auf die AL geringer ausfällt.

Die Aktivierung der großen Beschränkungsgebiete wurde bisher zweimal vorgenommen. In beiden Fällen kam es nur zu jeweils einem Einflug, einmal durch einen ausländischen Luftfahrer und einmal auf Grund bisher ungeklärter Kommunikationsprobleme zwischen FIS und Piloten.

Am 21.6. kam es im Beschränkungsgebiet Gelsenkirchen I (3 NM) innerhalb einer Stunde zu zwei Luftraumverletzungen, deren Flugspuren auf den Bildern ersichtlich sind. Beide Flugzeuge (E-Klasse und UL) wurden identifiziert. Die weitere Verfolgung dieser Straftaten liegt in den Händen der Polizei.

Quelle: daec.de

Yesterday News

Heute vor 75 Jahren

Galerie

20180101210043 E4f0f85c 2s
229
27.08.17
20190217172024 290b97d2 2s
169
08.09.18
20180329191032 0bccdae6 2s
253
13.07.17