neueste Beiträge

  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Frohe Weihnachten

    Das Team von JetJournal wünscht Frohe Weihnachten und bedankt sich bei allen Lesern für die Aufmerksamkeit im Jahr 2018. Wir haben in den vergangenen 10 Monaten die neue Galerie befüllt, die glücklicherweise von Euch sehr gut besucht wird. Aktuell sind mehr...
  • 1

Am 20.12.2006 leistete der am Schwarzwald-Baar-Klinikum stationierte Hubschrauber der DRF (Deutsche Rettungsflugwacht e.V.) seinen 12.000. Einsatz seit Inbetriebnahme. Um 11:27 Uhr wurde „Christoph 11" zu einem schweren Verkehrsunfall bei Hechingen alarmiert. Zwei junge Motorrollerfahrer waren auf einen Lastwagen geprallt und hatten schwere Verletzungen erlitten. Um 11:40 Uhr landete der Hubschrauber aus Villingen-Schwenningen am Einsatzort. Auch der in Leonberg stationierte DRF-Rettungshubschrauber und der bodengebundene Rettungsdienst wurden zum Unfallort angefordert. Nach der notärztlichen Erstversorgung wurde der eine Patient an Bord von „Christoph 11" in die Universitätsklinik Tübingen geflogen. Den zweiten verletzten Mann transportierte „Christoph 41" in das Schwarzwald-Baar-Klinikum Villingen-Schwenningen.

Das Luftrettungszentrum in Villingen-Schwenningen

Der am Luftrettungs­zentrum des Deutschen Roten Kreuzes stationierte DRF-Rettungshubschrauber „Christoph 11" wird in der Notfallrettung als schneller Notarztzubringer alarmiert. Von 7.00 Uhr morgens bis Sonnenuntergang kann der mit einem Piloten, einem Notarzt und einem Rettungsassistenten besetzte Hubschrauber Einsatzorte im Umkreis von 50 Kilometern in maximal 15 Minuten erreichen. Der Hubschrauber ist mit allen medizintechnischen Geräten aus­gestattet, die für eine optimale Patientenbetreuung notwendig sind.

Das Luftrettungszentrum Villingen-Schwenningen verfügt über ein eingespieltes Team von hoch motivierten Mitarbeitern: zwei Piloten, sechs Rettungsassistenten und 35 Notärzte. Die Notärzte sind erfahrene Notfallmediziner überwiegend aus dem Bereich Anästhesie, die, ebenso wie die Rettungsassistenten, über langjährige Erfahrung im bodengebundenen Rettungsdienst verfügen. Die Piloten verfügen über hohes fliegerisches Können. Bevor sie in der Luftrettung arbeiten dürfen, müssen sie umfangreiche Flugerfahrung erwerben. In regelmäßigen Sicherheitstrainings schulen sie ihre Kenntnisse.

Quelle: drf.net

Galerie

20181231200758 0d14accd 2s
18
07.09.18
20190107021042 5826bcc0 2s
11
07.09.18
20180401175044 A59d6a2b 2s
111
30.03.18