neueste Beiträge

  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Die gemeinnützige ADAC-Luftrettung verabschiedete heute in Halle-Oppin ihre letzten vier Hubschrauber vom Typ BO 105. Damit geht eine über 35-jährige Ära in der Rettungsfliegerei zu Ende. Heute wurden die Maschinen an ihre neuen Besitzer übergeben. Sie werden nun im Rettungsdienst in Malaysia zum Einsatz kommen.

Die Bo 105 war im November 1970 als erster Rettungshubschrauber der    ADAC-Luftrettung eingesetzt worden. Insgesamt waren 14 Maschinen dieses Typs als „Gelbe Engel“ zu ihren lebensrettenden Einsätzen unterwegs. Das „Arbeitspferd“ hat sich während seiner langen Einsatzzeit als äußerst zuverlässig bewährt. Der Hubschrauber ist wendig, klein und kostengünstig. Er wurde zum weltweit am häufigsten eingesetzten Hubschrauber im organisierten Rettungsdienst. 

Durch die europäischen Bestimmungen der JAR OPS 3 (Joint Aviation Requirements Operations) erfüllt die BO 105 nicht mehr die vorgeschriebenen Leistungsanforderungen. Die Maschinen müssen durch modernere Rettungshubschrauber ersetzt werden. Die ADAC-Luftrettung besitzt momentan insgesamt 43 Helikopter der Typen BK 177, EC 135 und EC 145 an 33 Rettungsstationen in ganz Deutschland.

Für ihre Reise werden die vier BO 105 in Container verpackt und nach Hamburg gebracht. Von dort geht es per Schiff weiter nach Malaysia.

Quelle: adac.de

Galerie

20190303133637 08b66674 2s
258
02.03.19
20171230202051 864af18f 2s
369
27.08.17
20180213184101 Cc8f543a 2s
511
23.06.12