neueste Beiträge

  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) hat Grob Aerospace einen ersten Bericht zu den Untersuchungen des Absturzes des spn Prototyp Nr. 2 (D-CGSP) übermittelt. Seit dem tragischen Unfall am 29. November arbeitet ein Team von Ingenieuren von Grob Aerospace eng mit der BFU zusammen, um die Unfallursachen zu ermitteln.

Im Bericht der BFU wird festgehalten, dass sich vom spn Teile lösten, während sich der Jet dem Flugfeld für einen Überflug mit hoher Geschwindigkeit und eingefahrenem Fahrwerk näherte. Teile des Höhenruders und Teile des Höhenleitwerks wurden 400 Meter vor der Aufschlagsstelle, rund 1.500 Meter entfernt vom Beginn der Landebahn gefunden. Über die Ursache des Ablösens der Teile gibt es noch keine endgültige Erklärung, eine der Hypothesen ist das Auftreten eines Flatterzustands. Die Untersuchungen konzentrieren sich deshalb derzeit vor allem auf die Fluggeschwindigkeit vor dem Absturz im Vergleich zu der für diesen Prototyp noch eingeschränkten Geschwindigkeitszulassung. Als Ergebnisse der Flugtestes mit dem ersten Prototypen waren Höhenruder und -flosse leicht vergrößert worden, um die Wirkung der Steuerflächen etwas zu verbessern.

Der erste Prototyp des spn wird gerade einer umfassenden 300 Stunden-Kontrolle unterzogen, verbunden mit einer intensiven Untersuchung des gesamten Flugzeugs. Die BFU hat keine Bedenken hinsichtlich des ursprünglichen Designs des Leitwerks des ersten spn Prototypen, zumal bei diesem der gesamte Flugbereich, von der Höchst- (Vmo) zur Bahnneigungsgeschwindigkeit (VD) schon eröffnet worden war. Nach Inspektion und Wartung wird Grob Aerospace, mit Zustimmung des Luftfahrt-Bundesamts (LBA), in den nächsten Wochen die Flugerprobung wieder aufnehmen.

Die Rumpfstruktur des dritten Prototyps wurde inzwischen fertig gestellt und der Jet soll im zweiten Quartal 2007 zu seinem Jungfernflug abheben. Ein vierter Prototyp wird, so erklärt Grob Aerospace, im Rahmen des Zulassungsprogramms ab September 2007 zur Verfügung stehen. Auch das erste Serienflugzeug wird für die Zulassung eingesetzt. Grob Aerospace will die Zulassung des spn durch die EASA im ersten Quartal 2008 erreichen, die Zulassung durch die FAA im darauf folgenden Quartal.

“Wir wurden in den vergangenen Wochen auf außergewöhnliche Weise von unseren Kunden unterstützt. Besonders ermutigt hat uns die Tatsache, dass es weitere Bestellungen für den spn gegeben hat. Es bestärkt uns in der Überzeugung, dass dieses Flugzeug einen wichtigen Platz in der Luftfahrt einnehmen wird“, betont Niall Olver, CEO Grob Aerospace.

Quelle: Grob Aerospace 

Galerie

20200502183301 6dc804e1 2s
24
29.08.19
20171122154209 863d49c2 2s
404
23.06.17
20191226195351 23d3bda5 2s
135
30.08.19