neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Bei der größten Übung der deutschen Luftwaffe "ELITE 2007" kommt ein neues digitales Flugüberwachungssystem der Bundeswehr zum Einsatz.

Die in der Zentralen Flugüberwachung (ZFÜ) in Köln-Wahn zusammen laufenden Daten werden dabei erstmals auch für die aktive Auswertung von Übungsergebnissen und vor allem zur Information der Bevölkerung vor Ort eingesetzt. Über eine mobile Computeranlage, dem sogenannten "Blauen Klaus", können die umfangreichen Echtzeit-Daten zusammen mit den Informationen aus der "Zentralen Datenbank militärischer Flugbetrieb" (ZDMF) aufbereitet und über ein Präsentationssystem auch einem größeren Publikum vermittelt werden.

Während der Übung ELITE bietet die Luftwaffe an, dass sich die Bevölkerung der Gemein-den, die in den Übungsräumen mit höherem Flugaufkommen liegen, mit Hilfe des "Blauen Klaus" einen Überblick verschaffen kann über Art und Umfang der tatsächlich durchgeführ-ten Flugbewegungen. Die Zeiten und Orte werden über die Internetseite der Luftwaffe zu ELITE 2007 jeweils durch die Gemeinde veröffentlicht.

Seit Ende November 2006 wird von Köln-Wahn aus diese zentrale Flugüberwachung bei der Abteilung Flugbetrieb des Luftwaffenamt betrieben. Ein Netzwerk aus 42 militärischen Radarstationen, den zivilen Stationen der "Eurocontrol" in Maastricht und der Deutschen Flugsicherung (DFS) liefert dazu rund um die Uhr Daten aller Flugbewegungen über der Bundesrepublik. Das ZFÜ löst damit nach 21 Jahren das mobile Überwachungssystem "Skyguard" ab, das auf Ereignisse nur reagieren und relativ kleine Bereiche des Luftrau-mes über Deutschland kontrollieren konnte. Dieses auch als "Laserpistole für Jetpiloten" bekannt gewordene mobile Radargerät ist damit nicht nur technisch veraltet, sondern auch sehr teuer im Betrieb und zu personalintensiv.

Mit der digitalen zentralen Flugüberwachung wird nun nicht nur aktiv der gesamte militäri-sche Flugbetrieb über Deutschland überwacht, sondern es kann auch detailliert allen Beschwerden nachgegangen werden, die zum Beispiel über das kostenfreie Bürgertelefon der Luftwaffe unter:

Telefonnummer +49 (0) 800 / 86 20 73 0

eingehen.

Quelle: luftwaffe.de 

Galerie

20181026200208 7c527a5e 2s
169
25.08.18
20180624203036 46051ee2 2s
330
24.06.18
20190422135820 Cdab78cf 2s
56
14.07.18