neueste Beiträge

  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Am 1. Juli vor einem Jahr übernahm die DRF (Deutsche Rettungsflugwacht e.V.) am DRK-Luftrettungszentrum Nordhausen den Flugbetrieb mit einer Maschine des Typs EC 135. Steffen Lutz, Geschäftsführer der DRF, ist zufrieden mit der Bilanz der ersten zwölf Monate: "Bereits im ersten Jahr hat die Besatzung von ,Christoph 37’ rund 1.100 Einsätze geflogen und Menschen in Not schnelle medizinische Hilfe gebracht. Wir sind mit dieser Einsatzentwicklung sehr zufrieden. Sie zeigt uns, dass die DRF in der Region gebraucht wird und gut in das regionale Rettungssystem eingebunden ist."

Andreas Poppe, Leiter des Rettungsdienstes des Deutschen Roten Kreuzes in Nordhausen, schätzt die Zusammenarbeit mit der DRF: "Wir freuen uns darüber, dass die DRF hier in Nordhausen mit der EC 135 einen Rettungshubschrauber der neuesten Generation eingesetzt. Die Maschine ist leiser als andere Modelle. Sie bietet im Innenraum mehr Platz, so das eine optimale Versorgung des Patienten auch während des Fluges gewährleistet ist."

Wolfgang Danda, Leitender Pilot am Luftrettungszentrum Nordhausen, dankt dem DRK für den freundlichen Empfang und die von Beginn an sehr gute Zusammenarbeit. "Ich freue mich auf viele weitere Jahre guter Kooperation im Dienste der Luftrettung und unserer Patienten!, so Danda.

Luftrettung in Nordhausen

Der mit einem Piloten, einem Notarzt und einem Rettungsassistenten besetzte DRF-Hubschrauber wird bei Notfällen als schneller Notarztzubringer alarmiert. Darüber hinaus wird er für den schonenden Transport von Intensivpatienten zwischen Kliniken eingesetzt. „Christoph 37“ ist täglich von 7.00 Uhr morgens bis Sonnenuntergang einsatzbereit und erreicht Einsatzorte in einem Umkreis von 60 Kilometern in maximal 15 Minuten. Das Team von „Christoph 37“ bilden vier erfahrene Piloten der DRF, sechs Rettungsassistenten des Deutschen Roten Kreuzes und neun Notärzte des Südharz-Krankenhauses Nordhausen.

Das Einsatzgebiet von „Christoph 37“ umfasst vor allem die Landkreise Kyffhäuser, Unstrut Hainich, Eichsfeld, Sangerhausen, Wernigerode, Quedlinburg, Goslar und Osterode. Zum Einsatzgebiet zählt auch der gesamte Harz mit dem höchsten Berg, dem Brocken. Darüber hinaus ist die Crew von "Christoph 37" bereichsübergreifend in den Landkreisen Werra Meißner, Mansfelder Land und Eisenach im Einsatz. Für den Transport von Intensivpatienten werden die Bundesländer Thüringen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen angeflogen.

Quelle: drf.de

drf  

Galerie

20180728141506 5be268e9 2s
582
07.06.18
20180513124649 473967c0 2s
724
10.05.18
20180912015645 2718cf6e 2s
415
18.05.18