neueste Beiträge

  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Rund 200 Gäste nehmen teil, wenn heute die neue Luftrettungs­station und Ret­tungswache in Perleberg auch offiziell ihren Betrieb aufnimmt. Vor dem neuen Rettungs­zent­rum am Kreiskrankenhaus Prignitz überreichen ADAC-Präsident Peter Meyer, Brandenburgs Sozialminis­terin Dagmar Ziegler und Landrat Hans Lange symbolisch einen  Schlüssel und einen Hubschrauber-Steuerknüppel.

„Christoph 39“ ist nach spätestens zwei Minuten nach Eintreffen des Alarms in der Luft und kann innerhalb von 20 Minuten eine Entfernung von 70 Kilometer zurück­legen. Der Rettungshubschrauber „Christoph 39“ ist jeden Tag von 7.00 Uhr bis Sonnenuntergang einsatzbereit.

Quelle: adac.de  

Galerie

20181021185339 084b824a 2s
189
25.08.18
20180708181423 0780c832 2s
312
28.04.18
20171219150214 2af3f3c2 2s
232
07.10.17