neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Die Erprobung des dritten Kandidaten für den Tiger-Teilersatz (TTE) hat am Montag, 10. November 2008, in Emmen planmässig begonnen. Im Rahmen des fliegerischen Testprogramms sind auch Nachtflüge vorgesehen. Die Flüge bei vollständiger Dunkelheit finden diese und nächste Woche statt.

Zur vollständigen Erprobung und Prüfung aller Systeme sind auch Flüge bei Dunkelheit nötig. Die Flugzeuge fliegen nach dem Start die Trainingsräume in den Alpen an und führen ihr Programm auf Höhen zwischen ca. 3’000 bis 8’000 Meter über Meer durch. Sie sind zu diesem Zeitpunkt praktisch nicht mehr zu hören. Die Flüge dienen der Beurteilung der operationellen Wirkung und der technischen Leistung der Systeme. Beim Start und bei der Landung ab Emmen ist mit einem erhöhten Lärmaufkommen zu rechnen.
Die Nachtflüge des von einem europäischen Konsortiums hergestellten Eurofighter und des als Zielflugzeug dienenden F/A-18 finden ab Emmen wie folgt statt:

Datum: 18. November Startzeit: ca. 20.30 Uhr, Landung: ca. 22.00 Uhr,
Flugzeuge: ein Eurofighter und ein F/A-18

Datum: 25. November Startzeit: ca. 20.30 Uhr, Landung: ca. 22.00 Uhr
Flugzeuge: ein Eurofighter und ein F/A-18

Mögliche Ausweichdaten wären der 20. sowie der 27. November 2008. Es findet pro Woche jeweils nur an einem Abend Nachtflüge statt.

Keine weitere Nachtflüge geplant
Die Erprobungsflüge sind Bestandteil der bestehenden Flugkontingente und führen zu keinem zusätzlichen Flugaufkommen auf den entsprechenden Flugplätzen.
Anfangs Dezember wird die Flug- und Bodenerprobung für den Tiger-Teilersatz abgeschlossen, es sind somit keine weiteren Nachtflüge im Rahmen der Evaluation des Tiger-Teilersatzes geplant.
 
Wie weiter?
Parallel zur Flug- und Bodenerprobung werden die Offerten der Hersteller ausgewertet. Die gesammelten Daten dienen als Grundlage für die zweite Offertanfrage an die Hersteller im Januar 2009. Nach Abgabe dieser Offerten und der anschliessenden Erarbeitung des Evaluationsberichtes im Mai 2009 ist die Typenwahl für Juli 2009 geplant.

Quelle: vbs.admin.ch  

 

Galerie

20171122154209 A2610cfa 2s
599
17.09.16
20171122154209 Bc99b0d9 2s
366
18.09.16
20180203200817 A16f0f1e 2s
536
10.06.17