neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Mit der Unterzeichnung des Beschaffungsvertrags zwischen der schweizerischen Beschaffungsbehörde armasuisse und dem Vertragspartner Pilatus Aircraft Ltd., Stans, über die Lieferung eines PC-21- Simulators für die Schweizer Luftwaffe am 6. April setzt sich eine deutschösterreichisch- schweizerische Erfolgsgeschichte fort. Für die Bodenausbildungssysteme des Hochleistungs-Turboprop-Trainers Pilatus PC-21 wurde ein Team gebildet, das aus den Firmen Pilatus, AMST, Ranshofen / Österreich, und dem Geschäftsbereich Military Air Systems von EADS Defence & Security (DS), Manching / Bayern, besteht. Mit der armasuisse haben die drei Unternehmen nunmehr bereits den dritten Kunden unter Vertrag. Für die PC-21-Ausbildungssysteme ist Pilatus als der Hersteller des Trainingsflugzeugs Leitfirma gegenüber dem Auftraggeber und stellt innerhalb des Simulator-Teams Struktur- und Flugzeugelektronikkomponenten sowie die Aerodynamik- und Systemmodelle des Echtflugzeugs bei. Military Air Systems von EADS DS bringt seine umfassenden Erfahrungen aus der Entwicklung, Produktion und dem Betrieb der Eurofighter-Ausbildungssysteme ein und ist neben der Zuständigkeit für die Cockpitausrüstung vor allem für die Systemintegration des PC-21-Simulators verantwortlich. Neben der Lieferung der Simulationsmodelle von Flugzeug und Steuerkräften zeichnet die AMST für die Bedienstation des Ausbilders / Instruktors und Logistikleistungen verantwortlich.

"Wir sind stolz darauf, ein wichtiger Partner der armasuisse zu sein und mit unserer Expertise dazu beizutragen, dass die Schweizer Luftwaffe ihre Flugschüler effizient und nach dem neuesten Stand der Technik ausbilden kann", betonte Bernhard Gerwert, CEO Military Air Systems. "Zusätzlich ist die erfolgreiche Kooperation mit Pilatus ein sichtbares Zeichen für die vielfältigen Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen der EADS und Schweizer Unternehmen im Bereich der Hochtechnologie", so Gerwert.

Der aktuell von der armasuisse beauftragte PC-21-Simulator soll der Schweizer Luftwaffe mit Beginn des Ausbildungsjahres 2011 für die Pilotenausbildung am Standort Emmen zur Verfügung stehen.

Quelle: eads.net

Galerie

20180806215609 E1f83a26 2s
297
18.05.18
20180819135745 7253d480 2s
286
18.05.18
20171122100530 07d2d326 2s
155
24.08.17