neueste Beiträge

  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Die RUAG Aerospace hat heute einen weiteren wichtigen Meilenstein auf dem Weg zum erfolgreichen Relaunch der Do 228 erreicht. In einer Feierstunde am Sonderflughafen in Oberpfaffenhofen (D) wurde das von Grund auf modernisier-te 19-sitzige Flugzeug heute der Öffentlichkeit vorgestellt.

Im Oktober 2007 beschloss der Verwaltungsrat der RUAG die Wiederaufnahme der Produktion der Do 228 unter dem Namen Do 228 NG (New Generation). Das Flugzeug wird aktuell als 19-Sitzer gebaut und mit modernster Avionik, einem Glascockpit sowie einem neuen Fünf-Blatt-Propeller ausgerüstet. Zwei Jahre nach dem „Startschuss" tritt das Projekt Relaunch Do 228 NG nun im November 2009 in eine entscheidende Pha-se ein. Nach erfolgreich absolvierten Bodentests beginnt nun die Flugerprobungspha-se der Musterplattform, dem Prototypen der Do 228 NG.

Und dass es sich bei diesem Produkt um ein von Grund auf modernisiertes Flugzeug handelt, zeigen die rund 350 Modifikationen, die an der Do 228 NG durchgeführt wur-den. Während Rumpf, Flügel und Leitwerk von Hindustan Aeronautics Limited (HAL) im indischen Kanpur gefertigt und dann nach Oberpfaffenhofen transportiert werden, wo die RUAG Endmontage und Ausrüstung durchführt, zählen zu den sichtbarsten Änderungen die folgenden:
• Vollständig neues, digitales Glascockpit
• Hochmoderne Navigationsanlage
• Modernste Kommunikationssysteme
• Fünfblatt-Propeller
• Neukonstruktion des Fahrwerks
• Neues Kabinenlayout mit neuen Komfortsitzen

Die Do 228 NG zeichnet sich darüber hinaus durch herausragenden Flugeigenschaf-ten wie ihre Kurzstartfähigkeit, die hohe Nutzlast und Reichweite sowie ihre Fähigkeit aus, auf unbefestigten Pisten mit eingeschränktem Ground Support starten und landen zu können.
Zu den globalen Kunden zählen sowohl Airlines als auch Behörden und Organisatio-nen mit Sicherheitsaufgaben, die das neue RUAG Flugzeug nach entsprechender Um-rüstung u.a. zur Küsten-, Umwelt- oder Grenzüberwachung einsetzen. Gerade die Tat-sache, dass sich die Do 228 NG hervorragend als Plattform für derartige Sonderaufga-ben eignet und bei RUAG langjährige Erfahrung auf diesem Sektor vorhanden ist, ha-ben dazu geführt, dass das Unternehmen die Herstellung einer MPA (Maritime Patrol Aircraft) - Version der Do 228 NG angekündigt hat. „Mit einem modularen Konzept soll dabei dem Kunden ein auf seine Bedürfnisse abgestimmtes Gesamtsystem angeboten werden", so Wolfgang Neumann, Geschäftsführer der RUAG Aerospace Services in Oberpfaffenhofen.

Im Anschluss an die Erfahrungsberichte der Mitarbeitenden wurde den Gästen der Veranstaltung die Möglichkeit gegeben, die Musterplattform der Do 228 NG aus nächs-ter Nähe zu betrachten sowie sich ein Bild von den Produktionseinrichtungen zum ma-chen. Gegen 12:30 Uhr war es dann so weit: Die Musterplattform der Do 228 NG hob in den bayerischen Himmel ab. Gemeinsam mit zwei Do 228 Maschinen der Deut-schen Marine und des DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) drehten die Flugzeuge im Formationsflug zwei Platzrunden über den Sonderflughafen Oberpfaf-fenhofen.

Quelle: ruag.com

 

Galerie

20180401174123 0b567531 2s
432
30.03.18
20180530203133 37c340da 2s
528
28.04.18
20190416202513 F552548d 2s
309
19.05.18