neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Am 11.05. 2010 hat Lockheed Martin die Auslieferungen der C-130J an die norwegische Luftwaffe (RNoAF/Luftforsvaret) in einer feierlichen Zeremonie abgeschlossen. Vier C-130J lösen die sechs C-130H ab.

Alle sechs C-130H sind inzwischen außer Dienst gestellt, eine blieb Norwegen erhalten, die 953 "Tor". Am 10.06.2007 absolvierte sie ihren letzten Flug, der sie nach Gardermoen führte. Schon seit Jahren hatte die norwegische Luftwaffe Probleme mit den veralteten Maschinen. Sie mußte 2001 kurzfristig alle Maschinen stilllegen: Risse in den Flügeln. Danach konnte der Flugbetrieb nur unter Auflagen fortgesetzt werden. Restriktionen bei der Beladung, der Fluggeschwindigkeit und der Flughöhe setzten dem Betrieb enge Grenzen. Bereits Ende der 1990er gab es bereits Pläne zur Beschaffung moderner Nachfolgemuster (4 C-130J & 2 C-130J-30), aber die Pläne wurde im Januar 1998 fallen gelassen. Am 09.02.2007 hatten die norwegischen Streitkräfte erstmals die Absicht geäußert die C-130J zu beschaffen und damit die betagten C-130H zu ersetzen. Am 07.11.2007 wurde ein erster Vertrag über 4 C-130J-30 mit Lockheed Martin unterzeichnet. Die erste Maschine für Norwegen hatte am 27.05.2008 ihren Rollout: 5601 Frigg c/n 5601.

Die Maschinen tragen neben ihrer Kennung noch die Namen nordischer Göttinnen.

5601 C-130J-30 c/n 5601 'Frigg' (Gemahlin von Odin und Schutzherrin der Ehe & Mutterschaft)

5607 C-130J-30 c/n 5607 'Idunn' (Göttin der Jugend & Unsterblichkeit)

5629 C-130J-30 c/n 5629 'Siv' (Göttin der Vegetation)

5630 C-130J-30 c/n 5630 'Nanna' (Die Wagemutige)

Foto: Archiv JetJournal

Image
5607 in Rygge am 22.08.2009

 

Galerie

20190504164906 37b50a2b 2s
62
01.04.16
20180327013229 A6d200a2 2s
378
21.04.17
20171122154209 1b7eec56 2s
253
17.09.16