neueste Beiträge

  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Frohe Weihnachten

    Das Team von JetJournal wünscht Frohe Weihnachten und bedankt sich bei allen Lesern für die Aufmerksamkeit im Jahr 2018. Wir haben in den vergangenen 10 Monaten die neue Galerie befüllt, die glücklicherweise von Euch sehr gut besucht wird. Aktuell sind mehr...
  • 1
Die zweite Übungsphase der Luftstreitkräfte und Luftverteidigungstruppen der GUS-Länder findet vom 14. bis zum 24. August auf dem Manövergelände Aschuluk (Gebiet Astrachan) statt.

Das teilte Alexander Drobyschewski, Pressesprecher des russischen Luftwaffenchefs, mit.

Die Übungsetappe wird vom Oberbefehlshaber der russischen Luftstreitkräfte, Alexander Selin, geleitet.

Laut Drobyschewski wird das Schießen aus Fla-Raketenkomplexen S-300 und S-125, Krug und Kub vorgenommen. Die Flugzeuge der Frontfliegerkräfte Su-24, Su-25, Su-27 und MiG-29 werden Deckung, Begleitung und die Bekämpfung von Luft- und Bodenzielen trainieren.

Der Pressesprecher erinnerte daran, dass Ende Juli auf dem Manövergelände Telemba (Gebiet Tschita, Südostsibirien) die erste Etappe der Übungen stattfand, an der Truppenteile und Einheiten der russischen Luftstreitkräfte und Luftverteidigung, der Baltischen Flotte und Weißrusslands teilnahmen. Während der ersten Etappe wurde das Schießen aus dem Fla-Raketenkomplex S-200 geübt, die mit „ausgezeichnet“ bewertet wurden.

„Die dritte und die vierte Etappe sollen auf Manövergeländen der Republiken Kasachstan und Usbekistan Ende August, Anfang September stattfinden. Dort werden die Luftverteidigungskräfte der kasachischen Streitkräfte und Truppeneinheiten von Luftstreitkräften und der Luftverteidigung Kasachstans ihr militärisches Können zeigen“, sagte Drobyschewski.

Der Generalleutnant Aitetsch Bischew, der für das vereinigte GUS-Luftverteidigungssystem zuständig ist, fügte hinzu, dass das GUS-Kommando der Luftwaffe und Luftverteidigung die Truppenführung und das Zusammenwirken der Besatzungen der Fla-Raketenkomplexe üben würden. Insbesondere jener GUS-Länder, die zum ersten Mal an den Übungen teilnehmen würden.

„Die Übungen ‚Kampfgemeinschaft’ werden traditionell auf dem Manövergelände Aschuluk unter Beteiligung von bis zu fünf Ländern durchgeführt. Armenien und Kirgisien verzichteten in diesem Jahr auf die Teilnahme an den Übungen. Aber die Verteidigungsminister dieser Länder werden kommen und die Übungen beobachten“, sagte Bischew.

Die vorangegangenen Übungen der Luftverteidigungstruppen der GUS-Länder fanden 2005 statt. (RIA novosti)

 

Russlands Langstreckenflieger testen Flügelraketen über Pazifik und Atlantik

Russlands Luftwaffe hat am heutigen Dienstag eine groß angelegte fünftägige Übung der Langstreckenflugzeuge über dem Pazifik und Atlantik begonnen.

Wie Luftwaffensprecher Alexander Drobyschewski mitteilte, sind an dem Manöver mehr als 30 Flugzeuge Tu-95MS, Tu-22M3 und Il-78 beteiligt. Neben Trainingsflügen über dem Pazifik, Atlantik und zum Nordpol sind auch Schießübungen mit Flügelraketen geplant. Außerdem werde man Truppenlenkung und Orientierung am Nordpol und das Tanken in der Luft trainieren.

Am vergangenen Samstag hatte Luftwaffenchef Alexander Selin weitere Patrouillenflüge der russischen Langstreckenbomber über neutralen Gewässern angekündigt. Zuvor hatten die Bomber bereits über dem Atlantik und dem Pazifik sowie nahe des US-Stützpunktes auf der Insel Guam patrouilliert.

 

Galerie

20180824203607 44388f5f 2s
71
18.05.18
20180819155656 0d4b6092 2s
116
18.05.18
20181215203115 133faca5 2s
15
29.07.18