neueste Beiträge

  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Druk Air hat ihre erste A319 von Airbus übernommen und erhält die zweite A319 im Dezember im Rahmen ihres Flottenerweiterungs- und -erneuerungsprogramms. Die Flugzeuge sind mit CFM56-5B-Triebwerken von CFM International ausgerüstet.

Die A319 bietet eine Zwei-Klassen-Kabine mit 20 Sitzen in der Business Class und 94 Sitzen in der Economy Class. Die A319 wird im bestehenden Streckennetz der Airline eingesetzt, kann dank ihrer überragenden Reichweite aber auch weiter entfernte Destinationen wie Dubai und Hongkong anfliegen.

Die nationale Fluggesellschaft des Königreichs Bhutan ist mit ihren beiden im Oktober 2003 bestellten A319 ein neuer Kunde für Airbus.

,,Wir freuen uns auf die Einführung der A319 als Nachfolgermodell für unsere in die Jahre gekommenen Flugzeuge“, sagte Sangay Khandu, Managing Director von Druk Air, die auch unter Royal Bhutan Airlines firmiert. ,,Die Einführung der A319 mit ihrer erwiesenen Tauglichkeit für den Einsatz auf Flughäfen in großer Höhe wird das Tourismusgeschäft weiter ankurbeln und zur Überwindung der Schwierigkeiten im Verkehrswesen unseres gebirgigen Landes beitragen.“

 

,,Wir sind hoch erfreut darüber, Druk Air als neuen Airbus-Betreiber begrüßen zu dürfen,“ sagte Noël Forgeard‘ President und CEO von Airbus. ,,Die neuen Airbus-Flugzeuge bieten Druk Air die Möglichkeit einer weiteren Maximierung des Gewinnpotenzials‘ während die Passagiere in den Genuss des höchsten heute verfügbaren Flugkomforts kommen.“

Die A319 ist ein Mitglied der Airbus-Standardrumpffamilie, zu der außerdem die Modelle A318, A319, A320 und A321 zählen. Mit mehr als 3 200 bisher verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie mit einer Kapazitätsspanne von 107 bis 220 Sitzen die bestverkaufte Flugzeugfamilie überhaupt.

Druk Air fliegt sieben Städte in sechs Ländern an; hierzu zählen Verbindungen nach Bangkok, Kalkutta, Katmandu‘ Delhi‘ Dhaka und Yangon.

Druk Air operiert seit 1983 ab Paro, dem einzigen Flughafen des Landes, der durch sehr schwierige Betriebsbedingungen gekennzeichnet ist. Der Flughafen liegt 2 225 m über dem Meer tief in einem Tal zwischen Bergen, die bis auf 4 880 Meter aufragen. Airbus hat die Tauglichkeit der A319 unter diesen anspruchsvollen Bedingungen im Rahmen von zweitägigen Flugtests im Februar 2002 nachgewiesen und erzielte auch einen deutlichen Vorteil bei der Nutzlast im Vergleich zu Konkurrenzmodellen.

Die Entscheidung von Druk Air für die A320-Familie ist ein weiterer Beweis für den Erfolg des Flugzeugs, das sich im Kurz- bis Mittelstreckensegment fest als Favorit von Airlines in aller Welt etabliert hat.

Airbus ist ein führender Flugzeughersteller mit der modernsten und umfassendsten Produktpalette auf dem Markt. Das weltweit operierende Unternehmen mit Hauptsitz in Toulouse verfügt über Konstruktions- und Fertigungsstandorte in Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Spanien und ist mit eigenen Tochtergesellschaften in den USA, China und Japan vertreten. Airbus ist ein EADS-Unternehmen mit BAE Systems.

Quelle: eads.net

Galerie

20171122154209 95398ed2 2s
558
01.06.16
20191003211742 Fe433825 2s
102
30.08.19
20190725132532 4a2ab1e9 2s
256
13.06.19