neueste Beiträge

  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Meilensteine in der Galerie

    In den Sommermonaten sind wir meist auf Flugplätzen unterwegs. Die Ausbeute stellen wir dann nach und nach in die Galerie ein. So ist der veröffentlichte Bestand dort auf über 8.000 Fotos gewachsen.In den ersten 2 Monaten des Jahres 2019 habt mehr...
  • 1
Ab dem 4. Oktober ändern die USA ihre Einreisebestimmungen. Die Fluggesellschaften sind dann verpflichtet, unter anderem die erste US-Aufenthaltsadresse ihrer Fluggäste bei Abflug an die US-Behörden zu übermitteln. Die Fluggesellschaften stehen zurzeit im Dialog mit den US-Behörden zur zeitlichen Umsetzung der neuen Regelungen.

Als kunden- und serviceorientierte Fluggesellschaft versucht Lufthansa, ihren Passagieren unter Berücksichtigung der gesetzlichen Verpflichtungen durch die US-Behörden die Einreise so weit wie möglich zu erleichtern. Lufthansa wird die erforderlichen Daten deshalb direkt elektronisch beim Einchecken erfassen, um den Passagieren weiterhin eine einfache Einreise in die USA zu ermöglichen. Diese elektronische Erfassung findet ab dem 22. November statt und ermöglicht es, auch die Daten von umsteigenden Passagieren bereits am Zubringerflughafen in die Systeme einzugeben. Bis zum 22. November bleibt es in Abstimmung mit den US-Behörden bei der gegenwärtigen Praxis.

 

Langfristig plant Lufthansa, das Einchecken für USA-Flüge am Flughafen zu beschleunigen und ab dem 2. Quartal 2006 die zusätzlichen Daten im Eigenvertrieb bereits bei der Reservierung im Internet, in den Call Centern oder an den Lufthansa Ticketschaltern zu erfassen.

Die neuen Elemente für die erweiterte Datenerfassung („APIS Final Rule“) sind die erste Adresse während des Aufenthaltes in den USA, das Land des Wohnsitzes des Passagiers, der Ursprungs- und Endzielflughafen, die Information, ob der Fluggast sich im Transit befindet, der Reservierungscode sowie der Dokumententyp. Von der Adresserfassung ausgeschlossen sind nur US-Bürger, Passagiere mit Greencards und solche, die sich in den USA im Transit in ein Drittland befinden; außerdem Passagiere auf Flügen aus den USA. Die erfassten Daten werden vertraulich behandelt und nicht für kommerzielle Zwecke verwendet.

Als Konsequenz der Anschläge des 11. September 2001 sind die Fluggesellschaften bereits seit November 2001 bei Flügen in die USA gesetzlich zur Übermittlung von Passdaten über das „Advanced Passenger Information System“ („APIS“) an die US-Behörden verpflichtet.

Dabei werden Passdaten wie Vor- und Nachname, Nationalität, Passnummer, Geburtsdatum und Geschlecht beim Check-in für USA-Flüge elektronisch per Scanner aus dem maschinenlesbaren Pass erfasst und an die US-Immigration weitergeleitet.

Quelle: Deutsche Lufthansa AG
Konzernkommunikation

Yesterday News

Heute vor 55 Jahren

Galerie

20180203193333 76c23c1f 2s
426
10.06.17
20181125174545 Ca752aca 2s
136
30.03.18
20180213184101 Cc8f543a 2s
273
23.06.12