neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

South African Airways wird zum neuesten Betreiber der ökoeffizienten A330-Familie von Airbus. Die A330-200 ist das erste von sechs Flugzeugen, die an Aircastle Limited 2011 ausgeliefert werden. Alle sechs Flugzeuge werden dann von South African Airways geleast.

Mit 36 Plätzen in der Business Class und 186 in der Economy Class bietet das Flugzeug die neuesten Bordunterhaltungssysteme und soll hauptsächlich für die Langstrecken-verbindungen der Fluggesellschaft von Johannesburg und Kapstadt eingesetzt werden.

Die neue A330 wird in die vorhandene Airbus-Flotte von South African Airlines eingegliedert, die bereits elf A319, vierzehn A340-200/300 und neun A340-600 umfasst. Die Fluggesellschaft kann damit die Vorteile der einzigartigen Cockpit- und Systemkommunalität von Airbus nutzen. Dadurch können Fluggesellschaften denselben Pool von Piloten, Kabinenpersonal und Wartungstechnikern einsetzen, was wiederum zu einer hohen Flexibilität und signifikanten Kosteneinsparungen führt.

Quelle: eads.com

Galerie

20181216204022 90355791 2s
166
29.07.18
20171122100530 74c64aad 2s
240
09.04.17
20190214205654 Fae6af6e 2s
113
08.09.18