neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Das Flugzeugbauwerk Sokol in der russischen Wolga-Stadt Nischni Nowgorod beginnt die Serienproduktion des neuen leichten Frontjägers MiG-29M/M2.

Wie der Generaldirektor des Werkes, Michail Schibajew, am Freitag mitteilte, soll die erste Maschine im ersten Quartal 2010 vom Band rollen. "Für unser Werk bedeutet die Produktion dieser Maschine einen technischen Umbruch", sagte Schibajew. Erstmals sei nämlich der gesamte Produktionsprozess computerisiert worden.

Der Chef des russischen Kampfjetherstellers MiG, Anatoli Below, teilte seinerseits mit, dass beim Bau dieses Flugzeuges die neusten Technologien angewendet würden. Die Maschine würde mit einem Radar vom Typ Schuk-M sowie mit superneuen Bordanlagen ausgestattet.

Below zufolge hat die neue Maschine bereits einen Kunden. Ein konkretes Land nannte er jedoch nicht. Die MiG-29M/M2 solle auch an die russische Luftwaffe geliefert werden.

(RIA novosti) 

Yesterday News

Heute vor 9 Jahren
Heute vor 53 Jahren
Heute vor 79 Jahren
Heute vor 96 Jahren

Galerie

20171122154209 D452fde8 2s
349
17.09.16
20190416202528 C4954db0 2s
113
19.05.18
20180506121701 D2b36159 2s
308
28.04.18