neueste Beiträge

  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Das Flugzeugbauwerk Sokol in der russischen Wolga-Stadt Nischni Nowgorod beginnt die Serienproduktion des neuen leichten Frontjägers MiG-29M/M2.

Wie der Generaldirektor des Werkes, Michail Schibajew, am Freitag mitteilte, soll die erste Maschine im ersten Quartal 2010 vom Band rollen. "Für unser Werk bedeutet die Produktion dieser Maschine einen technischen Umbruch", sagte Schibajew. Erstmals sei nämlich der gesamte Produktionsprozess computerisiert worden.

Der Chef des russischen Kampfjetherstellers MiG, Anatoli Below, teilte seinerseits mit, dass beim Bau dieses Flugzeuges die neusten Technologien angewendet würden. Die Maschine würde mit einem Radar vom Typ Schuk-M sowie mit superneuen Bordanlagen ausgestattet.

Below zufolge hat die neue Maschine bereits einen Kunden. Ein konkretes Land nannte er jedoch nicht. Die MiG-29M/M2 solle auch an die russische Luftwaffe geliefert werden.

(RIA novosti) 

Galerie

20190720134603 D8327a24 2s
197
20.05.19
20190630174629 4eb98815 2s
198
18.05.19
20190725132533 0e40644f 2s
319
13.06.19