neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Der russische Flugzeugbauer Suchoi hat seinen ersten Auslandsvertrag im Wert von 283 Millionen US-Dollar über die Lieferung von zehn Flugzeugen des Typs Superjet-100 mit einer italienischen Fluggesellschaft ItaLy unterzeichnet.

Den Vertrag unterzeichneten der Chef der Holding Suchoi, Michail Pogossjan, der Generaldirektor des Unternehmens Suchoi-Zivilmaschinen, Viktor Subbotin, und der Geschäftsführer der italienischen regionalen Fluggesellschaft. (RIA)

Die russische Fluggesellschaft Aeroflot will 15 neue Mittelstreckenflugzeuge Superjet-100 erwerben.

Eine entsprechende Absichtserklärung solle zwischen Aeroflot und dem Flugzeugbauer Sukhoi Civil Aircraft Company (Suchoj-Zivilflugzeuge, kurz SCAC) am 22. Mai unterzeichnet werden, teilte ein SCAC-Sprecher am Montag RIA Novosti mit. Nach seinen Worten hat der Deal einen Wert von 424,5 Millionen Dollar. Der endgültige Liefervertrag soll dem Sprecher zufolge bis Jahresende abgeschlossen werden.

Zuvor hatte Aeroflot bei SCAC bereits 30 Maschinen Superjet-100 bestellt. Sukhoi SuperJet-100 gehört zur Familie der Mittelstrecken-Maschinen RRJ (Russian Regional Jet) und soll im kommenden Jahr in Serienproduktion gehen. Bisher wurden 61 Maschinen dieses Typs bestellt. Bis Jahresende rechnet SCAC mit 40 weiteren Aufträgen.

Sukhoi Civil Aircraft Company ist eine Tochter des Kampfflugzeugbauers Suchoj und wurde 2000 für zivile Projekte gegründet.

Die 1923 gegründete Aeroflot ist die größte Flugzeuggesellschaft in Russland. Jährlich befördert sie sieben Millionen Passagiere und gemeinsam mit ihren Tochterunternehmen neun Millionen Passagiere. Aeroflot hat eine Flotte aus 90 Flugzeugen und organisiert Flüge zwischen Russland und 93 Orten in 47 Staaten.

Auf Aeroflot entfallen rund 51 Prozent der internationalen Flüge in Russland und etwa zwölf Prozent des Inlandsluftverkehrs. Im vergangenen Jahr erzielte die Firma einen Reingewinn von 7,9 Milliarden Rubel (rund 230 Millionen Euro).

 

Yesterday News

Heute vor 71 Jahren

Galerie

20171122154209 63c529bc 2s
202
12.07.16
20180728134159 Ddae6a2a 2s
253
07.06.18
20190817190711 7d5f2dc8 2s
16
14.06.19