neueste Beiträge

  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Frohe Weihnachten

    Das Team von JetJournal wünscht Frohe Weihnachten und bedankt sich bei allen Lesern für die Aufmerksamkeit im Jahr 2018. Wir haben in den vergangenen 10 Monaten die neue Galerie befüllt, die glücklicherweise von Euch sehr gut besucht wird. Aktuell sind mehr...
  • 1
Russland und die Nato sind kurz davor, die gemeinsame Lieferung von 21 Mi-17-Hubschraubern an Afghanistan zu vereinbaren, schreibt die russische Zeitung "Kommersant" am Donnerstag.

Moskau hat den Vertragsabschluss auf höchster Ebene gebilligt und ist - als Geste guten Willens - bereit, Kabul mehrere Maschinen unentgeltlich zu überlassen.

Jetzt liegt es an der Allianz, die bereits nach Geld für ihren Kauf sucht. Dazu die Erklärung von Russlands Nato-Botschafter Dmitri Rogosin: Die Realisierung der Hubschrauberlieferung werde eine beispiellose Aktion sein, weil Russland und das Militärbündnis einem Drittland helfen würden.

Darüber, dass Russland und die Nato ganz nahe daran seien, den seit langem erörterten Vertrag über die Lieferung von Mi-17-Hubschraubern an Afghanistan zu schließen, berichteten gestern diplomatische Quellen in Moskau. Die Seiten verhandeln seit Jahresbeginn über dieses Thema. Anfangs nahmen sie entgegengesetzte Positionen ein: Die Nato wollte die russischen Hubschrauber den Afghanen kostenlos überlassen, Moskau dagegen wollte ein Geschäft machen.

Ende März kam es zu einem Telefonat zwischen Russlands Außenminister Sergej Lawrow und Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen. Sie erörterten das "Hubschrauber-Paket". Damals war von 32 Maschinen die Rede. Heute sehen die Zahlen etwas anders aus. Eine Quelle der "Kommersant" im russischen Außenamt sagte, es handele sich um die Lieferung von 21 Helikoptern. Dies sei ein grundsätzlicher Beschluss des Kreml. Außerdem sei beschlossen worden, dass einige Maschinen der afghanischen Luftwaffe kostenlos übergeben werden könnten.

(C) RIA novosti

Yesterday News

Heute vor 11 Jahren

Galerie

20180506121700 59f9a137 2s
183
28.04.18
20180416181952 Fa2211d9 2s
64
15.04.18
20171122100530 Baf437f7 2s
206
09.04.17