MiG-17

  • Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt es auch einen Flughafen. Aktuell gibt es einen Direktflug nach Moskau. Vor 35 Jahren war sicher viel mehr los. Zu dieser Zeit, 1985 sammelten einige Luftfahrtfreunde auf dem Gelände des Flughafens ausrangierte Flugzeuge und Hubscharuber und gründeten ein kleines Museum. 
    Gesammelt wird bis heute, insgesamt 14 Maschinen wurden zusammengestellt. Alles scheint in einem guten Zustand zu sein, auch das Innenleben und die Cockpits sind weitestgehend vollständig. 

    Das seit 1993 offizielle Museum ist seit 2003 in staatlicher Trägerschaft. 

    Aktuell im Bestand:

    An-2 CCCP-62458 Aeroflot
    An-24W CCCP-46296 Aeroflot
    Il-14T  
    Jak-40 CCCP-87748 Aeroflot
    Mi-2 27 weiss/gelb
    MiG-17F 05 rot
    MiG-19PM 04 rot
    MiG-21PF 01 rot
    MiG-23UB 11 rot
    Su-17UM3 19 blau
    Su-24 02 blau
    Su-25 08 blau
    Su-27 01 rot (Triebwerke mit Schubvektorsteuerung?)
    Su-7B 69 rot

    Wir haben dazu einige Bilder, die im Jahre 2002 analog aufgenommen wurden. 

    Mus06 06
    MiG-17F,  05 rot, Triebwerk WK-1F

    Mus02 06

    MiG-19PM, 04 rot, die PM trägt das Funkmessvisier, aber keine Kanonenbewaffnung, sondern kann 4 Raketen RS-1U tragen. Die Träger dazu sind bei dieser Maschine entfernt worden.    

    Mus03 06

    MiG-21PF, 01 rot, eine frühe Version der MiG-21, auch ohne die Träger der Raketenbewaffnung. 

    Mus1 06

    MiG-23UB, später als 11 rot markiert.

    Mus04 06

    Su-7B, 69 rot

    Die Kennungen müssen nicht wie im Dienst dargestellt sein, Umlackierungen, auch farblich kennen wir aus anderen Museen. Die Kennung der Il-14T ist nicht bekannt.
    Weiterhin etwas eigenartig ist die Su-27, auf einigen Bildern sind Triebwerke mit Schubvektorsteuerung zu sehen. Wer kennt die Gründe dafür? 

    Ein Besuch des Museums Kurgan könnte über einen Direktflug aus Moskau erfolgen. Vielleicht 2021 möglich? 


    Mus07 06

     

     

  • MiGs in Achtubinsk

    Achtubinsk 00 03c

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche Testreihe in Achtubinsk statt. Mit dem sperrigen Namen "929 Государственный лётно-испытательный центр Министерства обороны Российской Федерации имени В. П. Чкалова" wollen wir uns nicht weiter beschäftigen, auch nicht mit dort fliegenden Flugzeugen. Normalerweise höchste Geheimhaltung, ist aktuell zum 100. Geburtstag ein eindrucksvolles Video entstanden, das auf den einschlägigen Portalen findbar ist.   

    Wir haben hier einige Bilder aus den Jahren 2002/2003, die ein kleines Museum zeigen. Bis ca. 2003 waren diese Maschinen auf einem dem GLITZ zugehörigen Gelände, etwas nördlich der Hauptzufahrtsstrasse abgestellt ( 48°17'24.55"N,  46°10'47.97"E). Dort standen Sie sicher mehrere Jahre, wenn nicht Jahrzehnte.
    Bis auf die Aero L-29 sind die Flugzeuge umgezogen.
    Heute sind Sie um südöstlichen Bereich des Testgeländes sichtbar, neben einem Hallenkomplex. Allerdings fehlen dort alle MiG-21. Verbleib unbekannt. 

    Aber bleiben wir im Mini Museum im Jahre 2002.

    Achtubinsk 03 06c

    Gesamtansicht mit Mi-24A, 100 rot, dahinter L-29, 21 rot und MiG-15, MiG-17.

    Achtubinsk 04 06c

    MiG-15bis, 20 rot. Was zeichnete den (Klebe?)Rückstände am Heck?

    Achtubinsk 05 06c

    MiG-21bis, 07 rot. Es müsste genauerweise eine MiG-21bis LASUR sein, denn die SAU Antenne ist nicht vorhanden. Allerdings hat die Cockpithaube scheinbar kein Periskop? Selten auch, eine silberfarbene MiG-21bis. 

    Achtubinsk 06a 06 C

    Su-7U, 23 rot mit Tarnanstrich.

     Achtubinsk 07 06c

    Jak-28PP, ? rot mit Tarnanstrich. 

    Achtubinsk 09 06c

    MiG-17F, 22 rot.
    An dieser Maschine eine nicht identifierbare Ausbeulung am Seitenleitwerk.
    Wir können aber davon ausgehen, dass alle Flugzeuge in Ihrer Erprobungszeit modifiziert wurden, mindestens aber Zusatzgeräte zur Auszeichnung oder Übermittlung von Flugdaten bekommen haben. So auch diese MiG-17. 

    Weiterhin stand im Museum eine frühe Su-24. Alle Maschinen, bis auf die MiG-21, dazu eine Jak-40 und ein Mi-1 oder Mi-2 stehen jetzt hier:  48°17'32.55"N, 46°12'0.93"E. Links ums Eck sind nich einige Raketen aufgebaut und eine MiG-21 in Tarnfarben. Vielleicht eine der folgenden Maschinen?
    In der Nähe sind weitere (ehemalige?) Testmaschinen vor und sicher auch in Hallen abgestellt, so An-72, MiG-31, Su-27/30, Su-25. Aktuell ist MiG mit der MiG-35 wohl auch wieder vertreten. Besuchen wird nicht funktionieren, da GLITZ Gelände. Oder vielleicht doch?

    Achtubinsk 01 06c

    Im zeitlichen Zusammenhang mit den obigen Bildern entstanden Aufnahmen von MiG-21 auf dem Fluggelände des GLITZ.
    MiG-21PFM, 88 rot umrandet

    Achtubinsk 02 06c

    MiG-21US, 08 blau.

    Die Maschinen standen wohl hier: 48°18'41.96"N, 46°15'10.96"E. Heute stehen hier keine MiG-21 mehr, dafür Su-24, Su-30, Su-25, Tu-95 und Su-17. Auf den Luftbildern sind auch Flugzeugteile sichtbar. Da über Jahre kaum Veränderungen stattfinden, könnten das Wracks / Reste abgestürzter Maschinen sein.
    Genauer Zweck, auch der MiG-21 (Aufnahmen aus 2002!) sind mir nicht bekannt. Ich gehe davon aus, dass es abgestellte, ehemalige Testflugzeuge sind, aber auch Flugzeuge zur Simulation von Luftkämpfen (sog. Aggressorstaffeln) und Wetterflugzeuge sind denkbar. Die MiG´s werden wohl leider verschrottet sein.

    Wer weitergehende Informationen hat, melde sich gern!

    Weitere Bilder in der Galerie!
       

     

     

     

     

Galerie

20180101212401 C48ef3f8 2s
472
27.08.17
20200728201837 Cbf426c0 2s
177
29.08.19
20190217173336 Ac8bb0a7 2s
604
08.09.18

Aktuelle Termine

  • 26 Jun 2021
    Belgian Air Force Days 01:00 to 01:00
  • 04 Sep 2021
    Czech International Air Fest CIAF 01:00 to 01:00
  • 03 Sep 2022
    Czech International Air Fest CIAF 01:00 to 01:00
  • 02 Sep 2023
    Czech International Air Fest CIAF 01:00 to 01:00
  • 07 Sep 2024
    Czech International Air Fest CIAF 01:00 to 01:00
  • 26 Jun - 09 Sep

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.