• Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

  • SIAF 2017

    SIAF 2017

  • 100 Jahre Flughafen Lübeck

    100 Jahre Flughafen Lübeck

  • Memorial Airshow 2017

    Memorial Airshow 2017

  • Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

neueste Beiträge

  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 100 Jahre Flughafen Lübeck

    100 Jahre Flughafen Lübeck

    Der Flughafen Lübeck wurde vor 100 Jahren gegründet und feierte Anfang September 2017 seinen dreistelligen Geburtstag. Warum feiert man den

    mehr...
  • Memorial Airshow 2017

    Memorial Airshow 2017

    Unter den Namen Memorial Airshow hindet im Norden der Tschechischen Republik alle 2 Jahre eine kleine Airshow statt. Klein, nicht

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Zum dritten Tag der Bundeswehr wurde 2017 auch in Fassberg geladen. Typisch Lüneburger Heide ist der Fliegerhorst Fassberg an 364

    mehr...
  • Hafengeburtstag Hamburg 2017

    Hafengeburtstag Hamburg 2017

    Zu einem guten Hafengeburtstag gehört Wasser. Und Schiffe. Und Besucher. Und Hubschrauber. Warum Hubschrauber? Aktuell sind Hubschrauber die schnellste Möglichkeit

    mehr...
  • Foto Archiv MiG & Co

    Foto Archiv MiG & Co

    In unserem Foto-Archiv liegen viele Dias, die wir vor Jahren erstellt haben. Diese Bilder wurden bislang noch nicht veröffentlicht. Obwohl

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Wir arbeiten an der Zukunft

    Liebe Fans und Gäste, Im Moment erscheinen neue Inhalte verzögert auf unseren Seiten. Der Grund: wir arbeiten an der technischen Umsetzung einer neuen Galerie. Die neue Galerie wird schneller, einfacher bedienbar, schneller zu finden und deutlich größer werden. Aktuell übernehmen mehr...
  • 1
Am 22.09.2010 hat Bundesminister der Verteidigung Karl-Theodor zu Guttenberg in Absprache und in voller Übereinstimmung mit Bundesaußenminister Guido Westerwelle entschieden, die beim Einsatzgeschwader Mazar-e Sharif stationierten Aufklärungs-Tornados aus Afghanistan abzuziehen. Die Rückverlegung der sechs Luftfahrzeuge wird voraussichtlich im November diesen Jahres durchgeführt.

Die deutschen Aufklärungs-Tornados waren in den vergangenen Jahren nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ eines der afghanistanweit eingesetzten Aufklärungsmittel von ISAF. Vor dem Hintergrund der Schwerpunktverlagerung von ISAF zugunsten des Aufbaus und der Ausbildung der afghanischen Sicherheitskräfte sowie der derzeit ausplanbaren personellen Obergrenze des deutschen ISAF-Kontingents von 5.000 Soldatinnen und Soldaten wurde eine Neuausrichtung des deutschen Einsatzkontingents notwendig. Der Abzug der Tornados erfolgt auf Empfehlung des Kommandeurs der Internationalen Schutztruppe ISAF, General David Petraeus. Die hierdurch freigesetzten bis zu 90 Dienstposten sollen in Anpassung des deutschen Engagements in Einklang mit den beiden Konferenzen in London und Kabul gefassten Beschlüssen der internationalen Gemeinschaft in die Bereiche Ausbildung, Mentoring und Partnering der afghanischen Sicherheitskräfte reinvestiert werden.

Mit den Aufklärungssystemen HERON 1, KZO und LUNA verfügt der Kommandeur des Regionalkommandos Nord weiterhin über leistungsfähige Aufklärungsmittel für den Einsatz in seinem Zuständigkeitsbereich. Die weiterhin erforderliche taktische Luftaufklärung in Gesamt-Afghanistan wird künftig durch Aufklärungssysteme von Partnernationen wahrgenommen. Ein Tornado-Einsatzmodul des Aufklärungsgeschwaders 51 „Immelmann“ wird der NATO künftig als „Reserve“ angezeigt, um bei Bedarf kurzfristig nach Afghanistan verlegen zu können. Eine entsprechende Regelung wird derzeit erarbeitet.

Quelle: bmvg.de

Yesterday News

Heute vor 7 Jahren
Heute vor 10 Jahren
Heute vor 31 Jahren
Heute vor 36 Jahren