• Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

  • SIAF 2017

    SIAF 2017

  • 100 Jahre Flughafen Lübeck

    100 Jahre Flughafen Lübeck

  • Memorial Airshow 2017

    Memorial Airshow 2017

  • Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

neueste Beiträge

  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 100 Jahre Flughafen Lübeck

    100 Jahre Flughafen Lübeck

    Der Flughafen Lübeck wurde vor 100 Jahren gegründet und feierte Anfang September 2017 seinen dreistelligen Geburtstag. Warum feiert man den

    mehr...
  • Memorial Airshow 2017

    Memorial Airshow 2017

    Unter den Namen Memorial Airshow hindet im Norden der Tschechischen Republik alle 2 Jahre eine kleine Airshow statt. Klein, nicht

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Zum dritten Tag der Bundeswehr wurde 2017 auch in Fassberg geladen. Typisch Lüneburger Heide ist der Fliegerhorst Fassberg an 364

    mehr...
  • Hafengeburtstag Hamburg 2017

    Hafengeburtstag Hamburg 2017

    Zu einem guten Hafengeburtstag gehört Wasser. Und Schiffe. Und Besucher. Und Hubschrauber. Warum Hubschrauber? Aktuell sind Hubschrauber die schnellste Möglichkeit

    mehr...
  • Foto Archiv MiG & Co

    Foto Archiv MiG & Co

    In unserem Foto-Archiv liegen viele Dias, die wir vor Jahren erstellt haben. Diese Bilder wurden bislang noch nicht veröffentlicht. Obwohl

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Wir arbeiten an der Zukunft

    Liebe Fans und Gäste, Im Moment erscheinen neue Inhalte verzögert auf unseren Seiten. Der Grund: wir arbeiten an der technischen Umsetzung einer neuen Galerie. Die neue Galerie wird schneller, einfacher bedienbar, schneller zu finden und deutlich größer werden. Aktuell übernehmen mehr...
  • 1
MiG-31, 1/48, Collect Aire

Eine MiG-31 gibt es schon als Bausatz im Maßstab 1/48.
Leider ist dieses 80er Jahre Werk der Firma Lindberg kaum identisch mit einer "echten" MiG-31.

Es wurde also Zeit für ein neues Werk und nach mehreren Jahren der Ankündigung ist es nun soweit-
der MiG-31 Bausatz von Collect Aire ist lieferbar und angekommen.

Es ist ein Resin Komplettbausatz mit Metallteilen. Es empfiehlt sich, für die Realisierung dieses
Modells etwas Erfahtung zu besitzen. Meine bisherigen Collect Aire Bausätze waren limitiert (meist 100 Stk) und mit einer Nummer auf dem Karton versehen, das fehlt hier leider.

Kommen wir zum Bausatz:
Er besteht aus zwei massiven Rumpfhälften, Tragwerken, Seiten- und Höhenrudern, jeweils einzeln verpackt
sowie einem weiteren Beutel mit allen anderen Resinteilen und einem Beutel mit Fahrwerkteilen aus Metall.
Es sind eine größe Ätzteilplatine sowie zwei Decalbogen enthalten.

Die Gravuren auf den Rumpfteilen sind recht dünn und werden wohl beim unvermeidlichen Schleifen leiden.
Glücklicherweise gibt es keine massiven Angüsse.

Wenn alle diese Bauteile zusammengesetzt werden sollen, muss eine ausführliche Bauanleitung helfen.
Leider kann Collect Aire hier nicht punkten, die Loseblattsammlung überzeugt nicht. Notwendige Bauabschnitte werden leider nur unzureichend erklärt, ganz im Dunkeln bleibt die Positionierung von Antennen.
Der Bausatz wird offiziell als MiG-31 M ausgelobt. Sicher, es sind die Varianten MiG-31 und MiG-31B baubar,
mit Umbauten auch MiG-31M, aber leider werden keinerlei Unterschiede dargestellt. So ist also
Fachliteratur unentbehrlich, ausser zwei Typenheften gibt es das kürzlich erschienende MiG-31 Buch von Y. Gordon.

Die Markierungsmöglichkeiten auf den beiden Decalsätzen dürften wohl fast alle Maschinen abdecken, von Sondermarkierung abgesehen.
Die Darstellung von einem Erprobungsflugzeug ist allerding genau zu recherchieren, denn hier gibt es doch Unterschiede zu den Serien-MiG´s.
Scheinbar haben die Decalmacher ein wenig beim 1/72er Begemot Bogen abgeschaut, man verlasse sich besser auf Literatur als auf vage Abgaben der Decalerläuterung (teils auf Russisch!).

Wer Komplett Resinmodelle baut ist sicher von Natur aus "anders" als andere Modellbauer. Er ist belastbar und sensibel, hat einen langen Atem und feiert kurzfristige Erfolge.
Um diese MiG-31 zum Erfolg zu führen braucht man mindestens diese Eigenschaften, Sekundenkleber und viel Spachtel.

Es wird sich aber lohnen, eine fertige MiG-31 erregt Aufsehen!
        
mig311.jpg
Deckelbild MiG-31
 

Yesterday News

Heute vor 84 Jahren